Einfach bewandert sein.

In der heimischen Natur buchstäblich „bewandert“: Marion Reinhardt, Kräuterexpertin mit Leidenschaft. ©Stadt Fürth
Naturverbunden

In den Wäldern und Wiesen von Fürth und Umgebung ist sie zu Hause: Marion Reinhardt, die als Markenzeichen die Pflanze Wilde Möhre gewählt hat. Ihr Wissen über Wildkräuter und die Natur gibt sie in ihren beliebten Kräuterwanderungen weiter. Mit einem beachtlichen Wissensfundus und viel Enthusiasmus zeigt sie uns heimische Superfoods – und fast nebenbei schärft sie unseren Blick für die Natur in der Stadt und im Grünen.

Fundgruben für Wildkräuter: Fürths „wilde Ecken“. ©Stadt Fürth

Liebe Frau Reinhardt, wie kommt es dazu, dass Sie hier in Fürth Kräuterwanderungen anbieten?

Kräuter gibt es ja eigentlich überall, auch in Fürth. Unsere Stadt hat sehr viele grüne Ecken. Die finden Sie natürlich im Stadtpark, aber auch am Wiesengrund und am Waldmannsweiher. Auch der Solarberg ist in Sachen Wildkräuter eine echte Fundgrube: Dort wachsen über 240 verschiedene Wildkräuter – unglaublich, oder?

Wie darf ich mir den typischen Besucher oder die typische Besucherin Ihrer Wanderungen vorstellen?

Hauptsächlich sind es Frauen im mittleren Alter, die meine Wildkräuterwanderungen besuchen. Sie interessieren sich am meisten für Wildkräuter. Manchmal bringen Teilnehmerinnen auch ihre Männer mit – dann freue ich mich, wenn ich auch bei ihnen das Interesse wecken kann.

Entdeckungen mit Marion Reinhardt, äußerst bewandert in puncto Wild- und Heilkräuter. ©Stadt Fürth

Wenn man sich mit Kräutern noch nicht so gut auskennt, worauf kommt es denn Ihrer Meinung nach am meisten an?

Dass man überhaupt erst einmal erkennt, was da so vor der eigenen Haustür wächst. Wie heißt dieses Kraut, wie heißt jenes? Kann man es essen, hat es gar eine Heilwirkung? So nimmt man quasi im Vorbeigehen wieder Kenntnis von der Vielfalt der Pflanzen – auch mitten in der Stadt.

Mittlerweile sind wir ein ganzes Stück gelaufen. Immer wieder zeigt uns Marion Reinhardt am Wegesrand kleine Schätzchen und hat zu jedem Kraut eine spannende Geschichte parat.

Im Interview nimmt Marion Reinhardt uns auf eine ihrer Kräuterwanderungen mit. ©Stadt Fürth

Jetzt stehen wir hier bei den Brennnesseln – ein Superfood, wie Sie sagen. Was kann diese Pflanze denn?

Einerseits liefern die Blätter der Brennnessel viele Vitamine und Mineralien, andererseits sind vor allem die Samen ein echtes „Superfood“: Sie stecken voller Vitalstoffe, Vitamine und Spurenelemente. Das sind richtige kleine Kraftpakete, die fit machen.

Und was macht man dann damit, dass es auch lecker wird?

Das Schöne an den Brennnesselsamen ist, dass man sie in alle Speisen mischen oder darüberstreuen kann, ganz gleich, ob salzig oder süß. Ich gebe sie zum Beispiel täglich über mein Müsli. Man kann sie aber auch über den Salat oder ganz einfach aufs Butterbrot streuen – und mit den Samen sogar Fischfilet panieren. Durch Vermörsern mit Salz kann man dann andere Speisen würzen.

Die Brennnessel und ihre Samen – ein Beispiel für einheimisches „Superfood“. ©Stadt Fürth

Also tut es auch die Brennnessel und man braucht gar nicht diesen exotischen Kram wie Chia, Acai und Goji?

Ja, auf jeden Fall. Aber es gibt auch noch andere heimische „Superfoods“. Zum Beispiel Früchte wie Hagebutten. Sie sind extrem reich an Vitamin C. Oder Schlehen und Brombeeren, die sehr gesunde Anthozyane enthalten. Das Gute daran ist doch, sie wachsen bei uns in der Natur und sie kosten nichts – man muss sie nur pflücken.

©Stadt Fürth

Was ist für Sie ganz besonders an Fürth?

Es gibt ein unheimlich breites Angebot an Freizeitmöglichkeiten, vor allem kulturell. Ich denke dabei an das Klezmer Festival. Aber ganz besonders gefällt mir natürlich die grüne Vielfalt in und um Fürth herum. Es ist einfach herrlich, zum Beispiel im Stadtwald Orchideen direkt am Wegrand zu entdecken.

Ich finde es großartig, dass Sie für die Natur in der Stadt den Blick schärfen und werde jetzt mit Sicherheit etwas aufmerksamer durch Fürth laufen.

Na, dann kommen Sie doch mal mit auf eine Kräuterwanderung.

Beitrag teilen
Zur Person
Marion Reinhardt

Marion Reinhardt, in Fürth lebend, bietet Wildkräuterwanderungen in und um Fürth an. Die gebürtige Coburgerin ist ausgebildete Kräuterpädagogin, freie Journalistin und Buchautorin. Ihr Wissen gibt sie mit Leidenschaft weiter – zum Beispiel auf Reisen in Kräutergärten und bei Workshops über Naturkosmetik.